GTX1080 nun doch meinssssssss !!!!!

Meins….meins meins… 🙂

Letzten Freitag war es dann doch soweit. Ich habe mich entschieden mir einen neuen Pixelbeschleuniger zu gönnen. Eine GTX1080 sollte es werden. 

Warum keine Ti ? Ganz einfach, ich habe geahnt das der von NVidia vorgeschlagene UVP von 699$ die Händler in .de einfach nicht interessiert.

Genauso ist es auch gekommen, mein letzter Besuch Online auf Mindfactory zeigt mir einen Einstiegspreis für die Founders Edition von 819€. Das ist mir dann doch zuviel.

Ein gutes hat das erscheinen der Ti aber außerdem noch: Die Preise der „normalen“ 1080 fallen deutlich.

Nachdem ich mich dann durch zig Tests zu den 1080 Custom Modellen geklickt, gelesen und geschaut habe entschied ich mich für ein Modell von KFA2. Um genau zu sein die KFA2 1080 EXOC.


Einbau und Konfiguration liefen natürlich problemlos. Dann erstmal ein paar Games angezockt und auf die Frames / Temps geschaut. Also Leute. Für das Geld ist die Karte nen Dampfhammer. 

Mit dem von KFA2 mitgeliefertem OC Tool „Xtreme Tuner Plus“ kann mann diverse Einstellungen ändern, sowie die LED beleuchtung der karte anpassen. Oder aber mann versucht einen der 3 „easy oc“ knöppe 🙂
5% oc / 3%oc / silent mode. 

Ich versuchte ersteinmal den 3%, mann ist ja vorsichtig mit dem neuen Gerät nech?
Die Karte taktet mit easy oc 3% auf c,a, 2Ghz. Die Temperatur geht dann auf 70 Grad, die Lüfter drehen aber immernoch bei lockeren 50-60%. Da geht noch was….
5% oc knopp gedrückt…. gleiches Game angefeuert… 2188Mhz WTF. Und wie gesagt…. ich hab damit locker ne stunde gedaddelt. Da throttled nix runter weil die GPU zu heiss wird, wedernoch machen die Lüfter einen Mordslärm.

Meine Empfehlung: KAUFEN ! 499€ bei Mindfactory war der preis am 09.03.2017. Dafür gabs vor ein paar Monaten grade mal ne 1070!

Futuremarks Firestrike Benchmark endete mit 17382 Punkten (non oc`d).

Summa summarum kann ich sagen: Bin zufrieden !

Danke fürs Lesen und bis zum nächsten mal,
dakeeper

 

 

Spread the word. Share this post!

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.